Suche
  • BrilLeTheater

Auch voll gut


Anders sein kann schwer sein.


In Würfelbrot geht es um Elsa und Valentin. Elsa versteht Valentin nicht- er möchte nicht angefasst werden, er ist sehr spezifisch in dem was er essen möchte, er spricht anders. Elsa ist genervt, als Onkel Walter sie bittet, sich auf Valentin einzulassen- weil das für sie Verzicht und Kompromiss bedeutet.

Doch je mehr Elsa sich auf Valentin einlässt und ihn kennenlernt, desto mehr versteht sie ihn zu schätzen. Weil er anders ist, aber anders sein auch voll gut sein kann!


Wir begegnen "Andersartigkeit"- anders als ich- jeden Tag, immer und überall. Es ist so leicht, den Kopf einzuziehen und auszublenden was uns fremd vorkommt. Dabei können wir so viel gewinnen, wenn wir es wie Elsa machen: Uns drauf einlassen, neugierig werden und hinschauen und -hören. Ob's ein neuer Mensch in unserem Leben ist, ein neues Gericht oder eine andere Musik- vielleicht ist es auch voll gut!

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen