top of page
Suche
  • AutorenbildBrilLeTheater

Das bin ja ich!



Wir haben uns kürzlich erneut intensiv mit dem Theaterstück "Ringa von Rattenau" beschäftigt, das im Jahr 2021 von uns entwickelt wurde. Der Grund dafür war, dass wir ein neues Team eingearbeitet haben. Zusammen mit Susanne Hocke und Jürgen Larys vom artENSEMBLE THEATER, die das Stück nun für das BrilLe Theater spielen werden, haben wir uns noch einmal mit der Vielschichtigkeit der Themen in diesem Stück auseinandergesetzt.​​​​​​​​

​​​​​​​​

Worum geht es also? Ringa begibt sich mit ihrem neuen Freund Theo auf eine Reise, auf der sie ihre Welt erkundet und sich selbst ausprobiert. Dabei geht sie intuitiv den Fragen nach "Wer bin ich?", "Wie sehen andere mich?" und "Wer möchte ich sein?". Doch die kleine Ratte hat es auf ihrer Suche nach ihrem Platz in der Welt nicht leicht. Es um nicht weniger als die Frage nach Identität und Sinnhaftigkeit trotz äußerer Widerstände.



Theater für junges Publikum darf komplex sein und viele Themen verhandeln. Wir sollten Kinder nicht unterschätzen. Sie sind umgeben von komplexen Wirklichkeiten und können diese begreifen und filtern. Darüber dann zu reden und zu reflektieren ist dann häufig noch gar nicht im Interesse der Kinder. Muss es aber auch nicht. Für uns ist ein Seismograph dafür, ob wir ein gutes Stück gemacht haben, wenn Kinder uns ihre ungeteilte Aufmerksamkeit schenken und Erwachsene sagen: Das hat mich bewegt. Das spricht mich genauso an. Das da im Stück, das bin ja ich!

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page