top of page

284 Ergebnisse gefunden für „“

Veranstaltungen (178)

  • 6. Februar 2023 | 09:00
    Sedanstraße 54, 59227 Ahlen, Deutschland
  • 6. Februar 2023 | 10:50
    Sedanstraße 54, 59227 Ahlen, Deutschland
  • 7. Februar 2023 | 07:15
    Bulderner Str. 11, 48308 Senden, Deutschland
Alles ansehen

Blogbeiträge (44)

  • Unser November 2022

    Und auf geht’s in den letzten Monat des Jahres. Verrückt, oder? Wie schnell die Zeit verfliegt. Und schon ist Weihnachten da. Wir sind richtig gut ausgebucht in dieser Saison und freuen uns total, mit dem Engel und dem Weihnachtsleuchten über die Bühnen zu turnen. Rückblickend auf den November sind wieder viele schöne Fotos entstanden, dank @danaschmidtfotografie und wir freuen uns, euch bald die Trailer zu den Stücken zeigen zu können. Außerdem wurde am 30. November “Die verrückte Schule” aufgeführt. Das Stück haben wir in unsere ukrainisch-deutschen Kindertheatergruppe entwickelt. Und der Stresspräventionskurs mit @bettina_vgt geht nun in die Zielgerade. Und jetzt freuen wir uns den Weihnachtsmonat!

  • "Du brauchst keine Sprache, du hast deinen Körper"

    Seit Ende de Sommerferien, also etwa seit Anfang September macht Britta eine Theatergruppe mit deutschen und ukrainischen Kindern. Einmal in der Woche trifft sich die Truppe im Fego Peters Raum im Wiesenviertel, spielt, improvisiert und probiert. Die ukrainischen Kinder verständigen sich durch eine Dolmetscherin, die bei jeder Probe dabei ist und simultan übersetzt. Das Projekt begann ursprünglich als rein ukrainische Theatergruppe. Britta gab Hinweise in Deutsch, Olena übersetze und die Kinder spielten. Doch nach einigen Wochen fiel die Entscheidung, deutsche Kinder zu dem Kurs einzuladen - zum Kennenlernen und Von-einanderlernen. Manchmal ist es schwierig, dass die Kinder einander nicht verstehen können. Die Sprachbarriere verunsichert und unterbricht den Flow. Doch vor ein paar Wochen gab es einen Schlüsselmoment. Als Olena übersetzte: "Ihr braucht keine Sprache, ihr habt euren Körper!", waren die Kinder wie befreit. Sie fingen an, anders zu spielen, einander anders wahr zu nehmen und durch den Körper miteinander zu kommunizieren. Diesen Durchbruch zu erleben, war schön und aufregend. Und auch ein Impuls: Dass wir miteinander sprechen können, ohne unsere Worte einzusetzen, dass andere gar zu uns sprechen ohne dass sie Worte verwenden. Aber auch, dass Sprache kein Grund sein muss, uns andere Kulturen nicht anzunähern und kennenzulernen. Dann entdecken wir mehr Ähnlichkeiten, als wir vorher dachten.

  • Unser Oktober 2022

    So. Das war ein ereignisreicher September. Wir sind mit dem Projekt "Anker" gestartet und haben die ersten Trailer unserer Stücke gedreht. Außerdem war der „Quastenför“ auf Tour - eine Requiste hat es nicht über den Sommer geschafft (siehe Banane). Britta hat für die Wittener Bahai Gemeinde einen Workshop gegeben und auch unsere ukrainisch-deutsche Theatergruppe hat nach einer Sommerpause wieder begonnen. Sie findet nun einmal wöchentlich in der Wiesenstraße statt. So weit, so gut. Worauf blicken wir im Oktober? Eine kleine Verschnaufpause, mentale Vorbereitung für die Weihnachtssaison und die Kreation von begleitendem Unterrichtsmaterial für unsere Stücke. Es lässt sich nicht leugnen, aber 2022 neigt sich dem Ende dazu. Doch jetzt erstmal auf in einen goldenen Herbst!

Alles ansehen

Andere Seiten (62)

  • Kairos | BrilLe Theater

    Was bedeutet Kairos? Wir befinden uns als Theater in einer intensiven Zeit. Während der Pandemie begann durch unser Projekt »Kairos« eine Reise, die ihre Fortsetzung finden wird, finden muss. Denn die Entdeckungen haben Auswirkungen. »Kairos« gliederte sich in drei Phasen: Recherche, Auswertung und Kampagnenplanung. Das Projekt Recherche Nach Vorbereitung und Planung in Projektbürogesprächen trafen wir uns zunächst als gesamtes BrilLe Team und behandelten miteinander die Frage: »Welche Kraft und Bedeutung messen wir selbst Theatergeschichten zu? Und wenn wir Theater für Kinder mit den Kategorien politisch, unterhaltsam, psychologisch und kunstvoll belegen würden, wo verorten wir selbst uns als Theater?«. ​ In Ensembles haben wir an den Fragen gearbeitet, für welche Werte wir als Theater stehen, welchen Auftrag wir uns geben. Nach dieser »inneren« Recherche entwickelten wir Fragen, die auf drei Weisen auch Außen gerichtet wurden: 1. Wir haben als Sprachnachrichten individuelle Theatererfahrungen und deren Impact auf die Biographie gesammelt und transkribiert. 2. Wir haben Menschen gebeten, in einem Fragebogen darauf zu reflektieren, wie sie Kindheit im Wandel wahrnehmen, welche Bedeutsamkeit sie dem Theater für junges Publikum heute zumessen und mit welchen Inhalten sich das Theater befassen sollte. 118 Personen haben bislang diesen Fragebogen ausgefüllt. Die Teilnahme ist noch möglich . 3. Wir haben uns an anderer Theater gewandt und Ihnen die Fragen gestellt, die wir uns selbst gestellt haben. Parallel arbeitete Tabea Gregory an einer Recherche zur Generation Alpha, zu den Veränderungen, der Stimmung innerhalb dieser Generation, ihren Werten und Eigenschaften. ​ Auswertung und Kampagnenplanung Dem Kommunikationsberater und Coach Heiko Redlich wurden die Ergebnisse unserer Recherchen vorgelegt. Es wurde die Idee einer konzertierten Kampagne auf den Rathausplätzen mehrerer Städte entwickelt, in der anhand von lebenden Skulpturen und Streeperformance auf die Hierarchie im Kulturbetrieb und die mangelnde monetäre Versorgung von Kultur für und mit Kindern und Jugendlichen hingewiesen werden soll und im Netzwerk der Partnertheater durchgeführt werden soll. Die Kampagne wurde ebenfalls Olaf Woyna der Agentur smile vorgelegt und die Auswirkung auf die eigene Arbeit sowie das Erscheinungsbild des BrilLe Theaters diskutiert. Basierend darauf entwickelten wir das Konzept für das diesjährige Team Shooting. Wir trafen uns mit der Initiative "Meisterwerk Mensch", um unser Theater auf Barrierefreiheit zu prüfen. Diese Kooperation dauert an. ​ Im Rahmen des Theaterteamtreffens analysierten wir die eingegangenen Ergebnisse und entwickelten zusammen mit Benjamin Weu ein Kampagnenvideo zu der Frage nach Situation und Bedeutung des Theaters für junges Publikum, welches ihr oben anklicken könnt. ​ Über ein Jahr hinweg griffen Recherchearbeit, Verbreitung und Auswertung des Fragebogens und der Audiodateianfragen, Transkribieren der Audiodateien durch Bella Sonntag, Tabea Gregory und Nils Teske und ebenso die Overheadarbeiten im Projektbüro (Eddie Arndt und Lea Lennardt) ineinander. Es geht weiter. Unsere Ergebnisse Unsere Erkenntnisse Die persönliche Bedeutung Und wie geht es jetzt weiter? Zum Zeitpunkt der Antragstellung dachten wir, die Kampagnenplanung würde mit Beendigung des Projektes abgeschlossen sein. Tatsächlich setzt dieses Projekt aber einen mit vielen Informationen und Erkenntnissen angereicherten Doppelpunkt. Wir haben aus »Kairos« das Projekt »Anker« entwickelt, denn es wurde deutlich, dass wir, wenn wir nachhaltiger und weniger als Unterhaltungsbetrieb - so wie viele Veranstaltende uns sehen und nutzen möchten -, sondern vielmehr als Zur-Verfügung-Stellende von Denkräumen arbeiten wollen, begleitendes Material entwickeln müssen. Videomaterial, Unterrichtsmaterial, digitale Plattformen … Die nächste Produktion wird nicht nur wie bislang schon die vierte Wand einreißen sondern auch einen Erfahrungsraum des Miteinanders öffnen, um Kinder in ihrer Selbstwirksamkeit und Gestaltungskompetenz zu unterstützen.

  • Theater | BrilLe Theater | Witten

    Wir sind ein mobiles Theater für Kinder. Mit unterschiedlichen Teams und verschiedenen Stücken touren wir seit 20 Jahren durch Deutschland. Wir finden: Das ist der schönste Job der Welt! Das sind wir. Fr 17 Feb 17 Fr Feb Ringa von Rattenau Details 17. Feb., 09:00 – 9:45 Hansa Grundschule , Welkenerstraße 24, 44369 Dortmund, Deutschland Geschlossene Veranstaltung! Ein Theaterstück über Vorurteile und Selbstwert und über den unabdingbaren gegenseitigen Respekt Fr 17 Feb 17 Fr Feb Ringa von Rattenau Details 17. Feb., 10:30 – 11:15 Hansa Grundschule , Welkenerstraße 24, 44369 Dortmund, Deutschland Geschlossene Veranstaltung! Ein Theaterstück über Vorurteile und Selbstwert und über den unabdingbaren gegenseitigen Respekt Sa 09 Dez 09 Sa Dez Das Weihnachtsleuchten Details 09. Dez., 15:30 – 16:15 Gesamtschule Hamminkeln, Diersfordter Str. 32, 46499 Hamminkeln, Deutschland Ein kleines, armes Baby soll Licht in diese Welt bringen? Was für eine sonder­bare Idee! Alle Auftritte Du brauchst mehr Raum? Fego Peters ist ein Konferenzraum von 50 Quadratmetern im Herzen Witten. Du kannst ihn für Seminare, Proben oder zum Co-Worken nutzen. Jetzt buchen

  • Wie Engel fliegen lernen | BrilLe Theater

    Wie Engel fliegen lernen Wie Engel fliegen lernen Wie Engel fliegen lernen Wie Engel fliegen lernen Wie Engel fliegen lernen 1/5 Bauz auf der Suche nach dem Sinn von Weihnachten Auf der Erde geschehen auf einmal seltsame Dinge: Die Menschen hängen überall Schnüre mit kleinen Lämpchen auf, essen Süßigkeiten bis ihnen schlecht wird und packen lauter Sachen in buntes Papier ein. Noch wundersamer sind aber die Männer mit den weißen Bärten und den rot-weißen Mänteln, die man jetzt überall sehen kann. Der Engel Bauz versteht das alles nicht und fragt Gott. „Die Menschen feiern Weihnachten.“ Aha, aber was ist das? Da Bauz ein Jungengel ist und noch nicht fliegen kann, verspricht Gott ihm Flügel, wenn er das Rätsel löst. Auf der Suche nach einer Antwort „plumpst“ Bauz an verschiedene Orte und nimmt jedes Mal eine Antwort mit zurück in den Himmel. Doch leider liegt er damit meist nicht ganz richtig… „Wie Engel fliegen lernen“ ist unterhaltsames Mitmachtheater für Kinder. Aus der verwirrenden Vielfalt unserer Weihnachtsbräuche wird der tatsächliche Grund von Weihnachten, die Geburt Jesu, herausgearbeitet. Bühne und Spielfläche Licht und Ton bringen wir mit, Stromanschluss 230V Schuko-Steckdosen, mindestens zwei, besser drei getrennte Stromkreise à 16A werden benötigt, Spielfläche: mind. 4×3 m ​ Team Bühnen- und Kostümbild sind von Katja Struck designt und umgesetzt worden. Der Text ist von Britta Lennardt und Enrique Keil, Regie führte Beate Albrecht. Peter Coon, Tim Hendrik oder Markus Schramma werden sich um Licht und Ton kümmern. To play, press and hold the enter key. To stop, release the enter key. Schau dir den Trailer zum Stück an! Bereits gebucht? Hier geht's zum Bilderpool und den Werbematerialien. Werbematerial Fotos

Alles ansehen
bottom of page